Schlagwort-Archive: Kennzahlen

Das Fernsehen verliert an Aufmerksamkeit

Eine aktuelle Studie liefert spannende Insights und relevante Ableitungen für Contentanbieter und Werbetreibende zum Thema Bewegtbild.

Musikfirmen und Verlage werden seit langem von der Digitalisierung durchgerüttelt.
Fernsehen blieb als einziges Medium davon unberührt – bisher.

Nun erfasst die Digitalisierung auch diesen Bereich: Laptops, Tablets und Smartphones haben sich als neue Geräte für Bewegtbild-Inhalte etabliert.
SmartTV, Google TV und Second Screen Apps sind die Schlagworte.

Der tägliche Fernseh-Konsum steigt und liegt aktuell bei durchschnittlich 223 Minuten täglich.
Aber dieses Bild täuscht: Das Fernsehen verliert an Aufmerksamkeit.
67% lassen den Fernseher häufig oder gelegentlich nebenbei laufen, 44% der Befragten surfen heute beim Fernsehen häufiger im Netz oder nutzen Apps. (Quelle: interone)
 

IBM Smarter Analytics

IBMUnternehmen, die in Analyse investieren, verzeichnen eine um 33 Prozent höhere Umsatzsteigerung, 12-mal so großen Gewinnzuwachs und einen um 32 Prozent höheren Ertrag aus investiertem Kapital als ihre Mitbewerber.

Smarter Analytics ist das IBM Konzept der Geschäftsanalyse. Mit Smarter Analytics können geschäftsrelevante Informationen in Dashboards klar dargestellt werden und eine nahezu in Echtzeit durchgeführte Analyse liefert die nötigen Informationen für zeitnahe Entscheidungen.

Vorhersagemodelle zeigen Ihnen, in welche Richtung sich der Markt bewegt, sodass Sie von neu entstehenden Geschäftschancen profitieren können. (Quelle: IBM)

Überzeugen Sie sich bei xax von den smarten Business Analytics Lösungen Cognos TM1, Express, Enterprise und Insight.

 

 

Großunternehmen mit Kostenoptimierung gut auf Kapitalmarktschwankungen vorbereitet

Steria MummertStudie: 42 Prozent der großen Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern mussten 2011 negative Auswirkungen der Finanzkrise auf ihren Ertrag hinnehmen.

48 Prozent sehen auch für die Zukunft ein hohes Risiko durch Kapitalmarktschwankungen. Dem begegnen sie mit Kostenoptimierungen bei der Betriebsmittelbeschaffung, den Einkaufskosten oder dem Vertrieb.

Das sind Ergebnisse der Studie „Ertragssicherung in der Finanzkrise“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Weiterlesen… »

Infor stellt zahlreiche Neuerungen vor

InforAuf dem Hintergrund der weltweiten Anwenderkonferenz Inforum stellte Infor zahlreiche Neuerungen vor.

Die News im Überblick:

Neue BI-Plattform mit Infor10 Business Intelligence, Infor10 ION Intelligence sowie Advanced Reporting and Analytics

Die neue Infor BI Platform stellt Infor10 Business Intelligence (BI) und Infor10 ION Intelligence sowie Advanced Reporting and Analytics bereit. Infor10 Business Intelligence (BI) vereinfacht komplexe Entscheidungen und versetzt Unternehmen in die Lage, Pläne effektiv zu erstellen und zu kommunizieren. Infor10 ION Intelligence integriert relevante BI-Funktionalitäten in Infor10 ION Workspace, so dass Anwender jederzeit Zugriff auf ihre Daten haben, ohne sich mit den komplexen Verknüpfungen im Hintergrund beschäftigen zu müssen. Zu der neuen Plattform gehören ebenso Advanced Reporting and Analytics, die alle Anwendungen im ION-Netzwerk zusammenführen, um komplette, akkurate und einfache Reports und Analysen zu erstellen.

Weiterlesen… »

Open Source BI: Pentaho Business Analytics 4.5 fertig

PentahoDie Business-Intelligence-Lösung zum Integrieren von Daten-Analysen in eigene Unternehmens-Anwendungen verbindet Daten-Integration und Visualisierung in seiner neuen Version noch weitaus ausgeklügelter als in bisherigen Varianten.

In den Bereich der „kommerziellen Open Source“ fällt die Software Pentaho. An sich ist sie kostenfrei, doch Services und Integration bringen dem Hersteller Geld ein. Die Software macht BI damit auch für kleinere Unternehmen bezahlbar.

“Bubble-Charts” in Pentaho 4.5.

“Bubble-Charts” in Pentaho 4.5. (Quelle: Pentaho)

Weiterlesen… »