SAP: In-Memory und Mobile auf dem Prüfstand

DSAGDie DSAG-Technologietage am 22. und 23. Februar 2012 im Nürnberg Covention Center stehen unter dem Motto „Motor Technologie – In-Memory und Mobile auf dem Prüfstand“.

Es werden ca. 1.500 Teilnehmer erwartet, die auf der Veranstaltung der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. erfahren werden, wie Unternehmen mit ihren Technologien in einen höheren Gang schalten können, um schneller den gewünschten Zusatznutzen zu erzielen.

Mit SAP NetWeaver als Motor, Mobile Infrastructure als Getriebe und In-Memory als Kraftstoff soll der Fachbereich künftig mehr Speed für das Tagesgeschäft aufnehmen.
Weitere Informationen und die Anmeldung zu den DSAG-Technologietagen unter www.dsag.de/go/technologietage.

Die Schwerpunktthemen der DSAG-Technologietage 2012 sind mobile Anwendungen und die SAP High Performance Analytic Appliance (SAP HANA). IT-Manager, Softwareentwickler und Systemprogrammierer gehen dabei folgenden Fragen nach:

  • Wie gestaltet sich der Weg von der Powerpoint-Präsentation zur Praxis?
  • Wie kommt der neue Motor SAP NetWeaver bei den SAP-Kunden an, und wie verändert er bestehende Systeme und Prozesse?

Außerdem widmet sich die Veranstaltung dem Thema Mobility.
Hierzu wird erörtert, wie sich IT-Technologen auf die damit verbundenen Veränderungen einstellen können.
Zudem soll aufgezeigt werden, wie Unternehmen einen Zusatznutzen aus mobilen Technologien ziehen und für ihr Business einsetzen können.

„Die Anforderungen im analytischen und mobilen Bereich steigen, daher muss die dazu gehörige Technik weiter ergänzt werden“, erklärt Dr. Marco Lenck, Mitglied im Vorstand der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V., Fachressort Technologie. „Wir sind davon überzeugt, dass die neuen Konzepte von SAP dabei großes Potenzial bieten. Allerdings gibt es viele Fragen zu Komplexität, Betriebskonzept, Einführungsaufwand und Preismodell, die noch zu klären sind.“ (Quelle: DSAG)

, , , ,

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Bislang wurden keine Kommentare abgegeben.

Hinterlasse eine Antwort