LucaNet gewinnt Innovationspreis IT 2012

LucaNetAm vergangenen Freitag fand auf der CeBIT die Preisverleihung des Innovationspreises 2012 statt.

Zu den Siegern gehört der Berliner Software-Hersteller LucaNet.

Die Lösungen für Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse überzeugten die Jury durch ihren hohen Nutzwert, ihren Innovationsgehalt und ihre Eignung für den Mittelstand.

„Wir haben uns 1999 zusammengefunden, um eine über die letzten Jahre entstandene Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Wir wollten eine Software entwickeln, die durch eine konsequente Fokussierung auf intuitive Bedienbarkeit und die Verwendung modernster Technologien von Anwendern ohne IT-Vorkenntnisse sofort einsetzbar sein sollte. Heute, gut 10 Jahre später, gehören wir zu den führenden  Software-Herstellern unserer Branche. Eine Auszeichnung wie der Innovationspreis IT ist für uns Anerkennung und Ansporn zugleich. Und für unsere Kunden eine schöne Bestätigung dafür, die richtige Wahl getroffen zu haben“, so Oliver Schmitz, Gründer und Vorstand der LucaNet AG.

Innovationspreis IT

Über 2.500 Bewerbungen gingen in diesem Jahr beim Veranstalter „Initiative Mittelstand“ ein. Eine Fachjury aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchen- und IT-Experten sowie Fachjournalisten bewertete alle eingereichten Produkte nach den Kriterien Innovationsgehalt, Praxisrelevanz und Eignung für den Mittelstand.

Bereits zum neunten Mal wurde der begehrte Preis auf der CeBIT für die besten mittelstandsgeeigneten IT-Lösungen in insgesamt 40 Kategorien verliehen, und bereits seit Langem ist er in IT-Kreisen als Gütesiegel anerkannt. Die Preisverleihung fand auf dem Stand der diesjährigen Schirmherrin IBM statt.

Mehrere hundert Gäste aus Politik, Wirtschaft und der ITK- Branche waren zugegen, um den Gewinnern zu gratulieren.
Mehr Informationen und Bilder zur Preisverleihung finden Sie hier.

, , , , , , ,

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Bislang wurden keine Kommentare abgegeben.

Hinterlasse eine Antwort